SPORT

 

BEZIRKSKEGELMEISTERSCHAFT 2017

Auf der Sportkegelbahn „BÄRBLA“ in St. Niklas findet vom Montag, 03. April bis Mittwoch, 05. April 2017 die Bezirkskegelmeisterschaft 2017 statt.

Einladung Bezirkskegelmeisterschaft 2017

 

Die Ortsorganisation Wernberg gewinnt überlegen die Bezirkskegelmeisterschaft 2017.

Vom 03. Bis 05. April 2017 wurden auf den Sportkegelbahnen BÄRBLA in St. Niklas die diesjährigen Bezirkskegelmeisterschaften des Pensionistenverbandes Österreichs, Bezirksorganisation Villach durchgeführt.

112 Damen und 181 Herren aus 23 Ortsorganisationen nahmen an diesem vom Bezirkssportreferenten Ernst Korb bestens organisiertem Kegeln teil.

Mit viel Ehrgeiz waren alle Keglerinnen und Kegler hier dabei, gab es doch neben den Einzelwertungen auch den Mannschaftsbewerb und hier wollte natürlich jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein gutes Ergebnis für seine Ortsgruppe.

Bei der Siegerehrung, welche von Bezirksobmann Günther Tschachler, Landessportreferent Johann Pscheider, Bürgermeister der Gemeinde Finkenstein BR Christian Poglitsch, Gemeinderat Ewald Koren, Bezirkssportreferent Ernst Korb durchgeführt wurde, dankten sie auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen und gratulierten sehr herzlich allen Gewinnern.

In der Mannschaftswertung siegte die OG Wernberg 1 mit 2.980 Holz und wurde somit Bezirkskegelmeister 2017.

  1. OG Wertschach mit 2828 Holz
  2. OG Ledenitzen mit 2763 Holz
  3. OG Velden 1 mit 2610 Holz
  4. OG Wernberg 2 mit 2549 Holz
  5. OG Kreuth mit 2545 Holz
  6. OG Landskron mit 2447 Holz
  7. OG Feld am See mit 2361 Holz

Bei den Damen siegte die Ortsorganisation Wernberg 1 mit 1507 Holz die Mannschaftswertung.

 OG Wertschach mit 1404 Holz

  1. OG Ledenitzen mit 1360 Holz
  2. OG Velden 1 mit 1265 Holz
  3. OG Wernberg 2 mit 1259 Holz
  4. OG Kreuth mit 1208 Holz
  5. OG Landskron mit 1094 Holz
  6. OG Feld am See mit 1089 Holz

 Die Herren Mannschaftswertung gewann die OG Arnoldstein mit 1475 Holz.

 OG Wernberg 1 mit 1473 Holz

  1. OG Afritz mit 1456 Holz
  2. OG Feffernitz mit 1430
  3. OG Wertschach mit 1424 Holz
  4. OG Ledenitzen mit 1403 Holz
  5. OG OG Bad Bleiberg mit 1360 Holz
  6. OG Landskron mit 1353 Holz
  7. OG Velden 2 mit1346 Holz
  8. OG Ferndorf mit 1346 Holz
  9. OG Velden 1 mit 1345 Holz
  10. OG Kreuth mit 1337 Holz
  11. OG Fresach mit 1320 Holz
  12. OG Wernberg 2 mit 1300 Holz
  13. OG Feld am See mit1272 Holz
  14. OG Feistritz/Hohenthurn mit 1256 Holz

Die Mannschaftswertung in der Gemischten Klasse (Damen+Herren) gewann die OG Villach Ost 1 mit 1401 Holz.

  1. OG Feistritz/Drau mit 1372 Holz
  2. OG Paternion mit 1369 Holz
  3. OG Stockenboi mit 1351 Holz
  4. OG Puch mit 1309 Holz
  5. OG Völkendorf II mit 1269 Holz
  6. OG Gödersdorf mit 1266 Holz
  7. OG Wernberg mit 1261 Holz
  8. OG Feffernitz II mit 1259 Holz
  9. OG Feffernitz I mit 1256 Holz
  10. OG Ledenitzen mit 1218 Holz
  11. OG Perau mit 1217 Holz
  12. OG St. Jakjob mit 1191 Holz
  13. OG Bad Bleibergf mit 1191 Holz
  14. OG Villach Ost II mit 1176
  15. OG Velden mit 1145 Holz
  16. OG Völkendorf I mit 1073 Holz
  17. OG Puch mit 1064 Holz

Damen- Bezirkskegelmeisterin 2017 wurde Frau WETISCHEK Ilse mit 527 Holz von der OG Wernberg 1.

  1. Lackner Aranka, OG Wernberg 1 mit 492 Holz
  2. Molzbichler Freia, OG Wernberg1 mit 487 Holz
  3. Podlipnig Magret, OG Wertschach mit 482 Holz
  4. Lerchster Renate, OG Wernberg 1 mit 479 Holz
  5. Jarnig Martina, OG Wertschach mit 475 Holz
  6. Ortner Silvia, OG Ledenitzen mit 474 Holz
  7. Ollmann Erika, OG Velden 1 mit 467 Holz
  8. Ritscher Rosi, OG Ledenitzen mit 457 Holz
  9. Petutschnig Hermi, Og Wernberg 1 mit 454 Holz
  10. Messner Gertraud, OG Wernberg 1 mit 449 Holz
  11. Slanutz Elsa, OG Villach Ost mit 444 Holz
  12. Schmuck Helene, OG Velden 1 mit 443 Holz
  13. Bieshaar Jeanine, OG Ledenitzen mit 440 Holz
  14. Krawina Johanna, OG Ledenitzen mit 438 Holz
  15. Kröll Brunhilde, OG Wertschach mit 438 Holz
  16. Feistritzer Traude, OG Velden 1 mit 437 Holz
  17. Graber Sophie, OG Ledenitzen mit 431 Holz
  18. Schaunig Ursula, OG Ledenitzen mit 424 Holz
  19. Berger Anita, OG Paternion mit 421 Holz
  20. Jost Rosi, OG Wertschach mit 421 Holz

Herren – Bezirkskegelmeister 2017 wurde Herr WIELTSCHNIG Andreas mit 5467 Holz von der OG Wernberg 1.

  1. Mehrl Franz, OG Arnoldstein mit 537 Holz
  2. Ritscher Ernst, OG Ledenitzen mit 533 Holz
  3. Sandrieser Hans, OG Villach Ost mit 524 Holz
  4. Dirr Ernst, OG Arnoldstein mit 517 Holz
  5. Hilzhofer Johann, OG Wernberg1 mit 513 Holz
  6. Kristl Franz, OG Velden 1
  7. Gabric Walter, OG Villach Ost mit 507 Holz
  8. Gollob Willi,. OG Wertschach mit 502 Holz
  9. Eder Georg, OG Paternion mit 494 Holz
  10. Kargl Karl, OG Arnoldstein mit 492 Holz
  11. Andraschko Günther, OG St. Magdalen mit 483 Holz
  12. Koplenig Ernst, OG Paternion mit 482 Holz
  13. Hilgarter Josef, OG Ferndorf mit 453 Holz

285284283

281279247

245238235

233231229

223209275

 

9. BEZIRKSWANDERTAG

Seite 1 Seite 2

Seite 3 Seite 4

450 Wanderer beim 9. Bezirkswandertag

der Bezirksorganisation Villach.

Bei herrlichem Sommerwetter konnten Bezirksvorsitzender Günther Tschachler und Ortsorganisationsvorsitzender Franz Sturm von der OG Kreuth am Dienstag, 16. Mai rund 450 Wanderer mit einem „Barbaraschnapserl“ beim 9. Bezirkswandertag mit „Stollenwanderung“ in Bleiberg-Kreuth begrüßen.

Start und Ziel der Wanderung war der Vorplatz beim Schaubergwerk „TERRA MYSTICA“.

BV Vorsitzender Tschachler und Geschäftsführer Michael Grafenauer von Terra Mystica stellten die Wanderstrecken Ober- und Untertage vor.

Hausherr, Bürgermeister der Marktgemeinde Bad Bleiberg Christian Hecher spricht Grußworte und freute sich, dass er so viele Teilnehmer am 9. Bezirkswandertag des Pensionistenverbandes, BO Villach in seiner Gemeinde begrüßen durfte.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde die große Wanderschar vom Bürgermeister Hecher auf die Wanderstrecke geschickt.

In Gruppen von 45 Wanderern ging es vom Vorplatz der Terra Mystica in das Schaubergwerk, wo anhand eines Glasmodelles der ehemalige Bergbau der Bleiberger Bergwerks Union (BBU) vorgestellt wurde.

Mit der 68m langen Bergmannsrutsche (längste untertägige Rutsche Europas) begann die kurze Grubenreise der sagenumworbenen, geheimnisvollen unterirdischen Wunderwelt.

Wer nicht mit der Rutsche ins Bergwerk einfahren wollte, hatte die Möglichkeit mit einem Lift oder über den Stiegenabgang zum Baierstollen zu gelangen, wo sie vom Geschäftsführer Grafenauer schon erwartet wurden.

Nach interessanten Informationen über die Geschichte des Bergbaues und über das Leben und Schaffen der Bergleute und die Entwicklung der Abbaumethoden,  ging es mit der Grubenbahn wieder ans Tageslicht, wo man zum Eingang des Stollenwanderweges gebracht wurde, wo die Obertägige Wanderung begann.

Über den ca. 5 km langen Rundwanderweg in 1.010 Meter Seehöhe entlang des Leitungssteiges an der Sonnseite des Erzberges, wo man einige aufgelassene Stollen besichtigen konnte, ging es wieder zurück zum Vorplatz der Terra Mystica.

Zum Essen gab es frisch zubereitete Wienerschnitzel oder Gulasch.

Ab 12:00 Uhr gab es eine musikalische Unterhaltung „mit den 4 von der Koralm“.

Nach dem Essen hatte man auch noch die Möglichkeit gratis das Bergbaumuseum zu besichtigen.

Um ca.16:00 Uhr ging ein von der Ortsorganisation Kreuth, gemeinsam mit der Bezirksleitung mustergültig vorbereiteter Bezirkswandertag zu Ende.

Alle Teilnehmer waren von diesem Wandertag begeistert und versprachen auch beim 10. Bezirkswandertag im Jahre 2019 wieder dabei zu sein.

200120022003

200420052006

200720082009

20112012201320352039

201420102047

201620152017

203620182037

20192020

20212022

20232025

20262027

20282029

20312032

20332034

203820392040

204120432042

204420452048

204920512053

20542050

20462052